Strand
oben
 
Gemeinschaftspraxis Gutmann
Allgemeinmedizin
Naturheilkunde
Naturheilverfahren
Ganzheitliche Medizin

Morianstr. 16
42103 Wuppertal
Telefon 0202 6982 9990
 
Schaf
 
Yin Yan

Naturheilpraxis Gutmann - Akupunktur

Akupunkturpraxis Gutmann Wuppertal Elberfeld - Arzt Praxis für Naturheilverfahren - Naturheilkunde Allgemeinmedizin
--- Morianstr. 16 --- 42103 Wuppertal --- Telefon 0202 6982 9990 ---
Praxis für Wuppertal und Grossraum  Düsseldorf - Haan - Mettmann - Hilden - Erkrath - Solingen - Remscheid - Schwelm - Ennepetal -  Köln - Dortmund - Essen
Akupunktur - Neuraltherapie - Körperakupunktur -  Schmerztherapie - Koreanische - Handakupunktur - Manuelle Medizin - Chirotherapie - Homöopathie - Bioresonanztherapie - Kinesiologie - Akupunktur bei Erkrankungen und Schmerztherapie bei Verletzungen



Yin Yan

Die Akupunktur

nimmt in unserem Behandlungsspektrum einen sehr breiten Platz ein. Sie bettet sich dabei in die anderen Regulationsverfahren wie z.B.: die Neuraltherapie, Homöopathie, Bioresonanztherapie, Symbioselenkung usw. ein.

Behandlungsschwerpunkte

  • Schmerzzustände und -syndrome aller Lokalisationen: Kopfschmerzen unterschiedlicher Ursache, Zahnschmerzen, Neuralgien, Schmerzen am Bewegungsapparat, orthopädische und rheumatische Krankheitsbilder, Ischialgien, Lähmungen z.B. nach Schlaganfall
  • Allergien- Neurodermitis- atopisches Ekzem u.a.
  • Erkältungskrankheiten, Asthma Bronchiale
  • Hals-Nasen-Ohren Erkrankungen- z.B. Tinnitus, Hörsturz u.a.
  • akute und chronische Magen-Darm-Erkrankungen
  • Herz-Kreislauf Erkrankungen
  • psychovegetative Störungen
  • gynäkologische und urologische Beschwerden
  • oder auch andere Probleme wie z.B. Nikotinabhängigkeit oder Übergewicht und viele andere Erkrankungen
Neben der klassischen Körperakupunktur gibt es noch Sonderformen wie:

koreanische Handakupunktur, Ohrakupunktur, Mundakupunktur, Schädelakupunktur.

Neuraltherapie nach Hunecke

Der Akupunktur ist die Neuraltherapie nach Hunecke methodisch sehr nah gelagert. Deshalb ergänzen sich diese Methoden sehr oft und werden deshalb gemeinsam angewendet.

Was passiert bei der Akupunktur?

Die Behandlung erfolgt meist im Liegen in entspannter Position. Beim Einstich der Nadeln entsteht eine minimale unangenehme Empfindung, die beim Tieferführen in der Regel verschwindet. Erst wenn die Nadel an ihrem endgültigen Platz ist, soll ein unterschiedlich starkes, dumpfes Gefühl entstehen, was mir der Nadelwirkung gekoppelt ist und "de qi" genannt wird. Die Nadeln bleiben 20-30 Minuten liegen, wobei immer so wenig wie möglich gestochen werden, maximal 10-12 pro Sitzung.

Nebenwirkungen der Akupunktur?

Bei richtiger Anwendung und Beobachtung der anatomischen Gegebenheiten ist die Akupunktur praktisch nebenwirkungsfrei. In seltenen Fällen kann es zu einer vorübergehenden vegetativen Kreislaufreaktion kommen, die durch Entfernen der Nadel behebbar ist. Während der Schwangerschaft dürfen einige Punkte die eventuell wehenauslösend sind nicht genadelt werden. Durchaus sind aberSchwagerschaftserbrechen und andere schwangeschaftsbedingte Störungen der Akupunktur sehr gut zugänglich

Geschichte und Methode

Die Akupunktur (acus = Nadel, pungere = stechen) ist eine einige tausende Jahre alte chinesische Lehre.
Sie geht davon aus, dass Energie in bestimmten Bahnen (Meridianen) durch den Körper fließt. Diese Energie trifft an über 700 Punkten an die Hautoberfläche. Viele Krankheiten, allgemeine Befindungsstörungen oder Schmerzzustände sind nach der chinesischen Lehre auf die Störung des Energieflusses an diesen Punkten und Meridianen durch alle Faktoren des Lebens (Umwelt, seelische und körperliche Faktoren) zurückzuführen.
Es gibt 12 Hauptmeridiane, die nach der chinesischen Medizin bestimmten Organen oder Funktionen zugeordnet sind. Es gibt 6 Yang-Meridiane. Sie verkörpern das männliche Prinzip. Die 6 Yin Meridiane verkörpern das weibliche Prinzip. Dazu kommen noch zwei Sondermeridiane. Yin und Yang sind die Urprinzipien des Lebens die sich im harmonischen Gleichgewicht befinden müssen, damit der Mensch gesund ist. Mit Hilfe der Akupunktur kann die Balance im Energiefluss von Yin und Yang wiederhergestellt werden.

Ziel der Akupunktur

ist die Harmonisierung der Energieflüsse. So sind die Meridiane und deren Punkte mit bestimmten Organen verbunden. Durch eine Akupunktur der entsprechenden Punkte wird ein Reiz auf diese Organe ausgesetzt. Eine Harmonisierung der Energie und die Anregung der Organe gibt den entscheiden Anreiz zur Heilung und Selbstheilung durch Akupunktur. Dies gilt insbesondere auch bei so genannten funktionellen Erkrankungen.
Die Wirkung der Akupunktur wird auch heute noch kontrovers gesehen. Es gibt viele Theorien unter anderem von der Bildung von körpereigenen Morphinen (Endorphinen) und Nerven-Überträger Substanzen (Neurotransmittern), von Mechanismen zur Schmerzkontrolle die die Schmerzempfindlichkeit im Stammhirn verschließen, von Veränderungen des Hautwiderstandes, der Mikrozirkulation oder aber von einem Reflexmechanismus über Reflexzonen der Haut oder tieferer Schichten, welchen die Akupunktur auslöst.

Kosten

Die Kosten der Akupunktur werden bei Vorliegen vom Lendenwirbelsäulenbeschwerden und Kniegelenksarthrose mit 6 monatiger Schmerz-Vorgeschichte und Röntgen oder CT oder MRT Diagnostik von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Alle anderen Beschwerdebilder müssen privat behandelt werden.
Die meisten Privat-Krankenversicherungen führen in ihrem Leistungsangebot auch Akupunktur auf und übernehmen die Kosten meistens vollständig.

  

Topletzte Änderung: 18.01.2018